Innovativ in der Region: Der BIGHub Ideenwettbewerb

Der Ideenwettbewerb BIGHub bringt Gründer, innovative Geschäftsideen und Förderer in der Region zusammen. Als junges „grünes“ Unternehmen waren wir eingeladen, auf einer der ersten Veranstaltungen einen Vortrag zu halten. Und haben nur zu gern die Chance ergriffen, jungen Unternehmern mit Einblicken in unsere Erfolgstory Mut zu machen.

BIGHub: ein Forum für Innovationen in der Region

Wie der Name bereits vermuten lässt, hat BIGHub Großes im Sinn: Nichts weniger als eine Gründerkultur wollen die Initiatoren in der Region entwickeln. Silicon Valley habe schließlich auch einst seinen Anfang in einer Garage genommen – mit ein paar Tüftlern und deren bahnbrechenden Ideen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung ist bereits von dem Konzept überzeugt. Es fördert neben Landsberg sechs weitere Landkreise als Teil der „BIGHub-Region“. Das Ziel: eine Innovations- und Startup-Kultur im ländlichen Raum.

Mutmacher auf dem „Marktplatz der Ideen“

„BIG“ steht für Bildung, Innovation und Gründung. Denn zur Unterstützung der Gründer und Ideen gehören natürlich auch Networking und die Weitergabe von Wissen. Mit der Veranstaltungsreihe Marktplatz der Ideen wollen die Initiatoren ihr Konzept bekannter machen. Und gleichzeitig einen Ort schaffen, an dem sich Interessierte informieren, austauschen und unterstützen lassen können. Als Mutmacher wurden dazu junge Unternehmen aus der Region geladen, die bereits erfolgreich gestartet sind.

Best Practice: Erfolg mit nachhaltiger Geschäftsidee

Als ein solcher Mutmacher für junge Gründer und kreative Idealisten war auch die Green IT Solution eingeladen. Sebastian Wiedemann erzählte von unseren wichtigsten Learnings in der Anfangsphase: Etwa Investitionen am Anfang nicht zu scheuen; wie klare Kommun­ikation schädlichen Gerüchten vorbeugt; und dass nichts wichtiger ist als Qualität, Qualität und nochmals Qualität. Der Erfolg hat uns Recht gegeben. Wir freuen uns über ein wachsendes Unternehmen mit klarer Zukunftsvision. Am Anfang aber stand natürlich auch bei uns erst einmal (nur) eine gute Idee. Nämlich eine Symbiose aus Nachhaltigkeit und Ökonomie zu schaffen, die dem Kunden und der Umwelt gleichermaßen nutzt. Das ist uns durch ein einfaches und innovatives Geschäftsmodell gelungen: Den verlängerten Lebens­zyklus von IT-Geräten. Denn der spart natürliche Ressourcen und Kosten, und senkt CO2-Emissionen.

Mit innovativer Idee an den Start gehen

Die Green IT Solution ist aber nicht einfach nur ein „grünes Unternehmen“. Vor allem ist sie ein geniales Team. Inklusive Kicker im Office und gemeinsamen Freizeitaktivitäten – eben ein echtes Start-up. Und genau die werden hierzulande dringend gebraucht: Start-ups mit innovativen Ideen und dem Mut, neue Wege zu gehen. Unser Referent Sebastian Wiedemann jedenfalls war beeindruckt, wie viele engagierte und motivierte Menschen es in der Region gibt. Und auch die Rahmenbedingungen für Start-ups und Unternehmens­grün­dungen waren nie besser als heute. Von den Teilnehmern des BIGHub dürfen wir also noch viel erwarten. Das Team der Green IT Solution drückt schon jetzt allen Bewerbern die Daumen. Wir sind sehr gespannt auf zukunftsweisende, mutige und innovative Ideen!

Bewerbungsschluss für den Ideenwettbewerb ist der 20.02.2018. Die Preisverleihung findet am 15./16. Juni statt. Weitere Informationen gibts hier.


Ähnliche Artikel

BNW Forderung

Zukunfts­orientiertes #WERT­schaften mit dem BNW

Nachhaltigkeit ist das zentrale Thema der heutigen Zeit. Jedoch gilt es, das Übel nicht nur oberflächlich, sondern grundlegend an der Wurzel zu packen. Dies ermöglicht der Bundesverband für nachhaltige Wirtschaft (BNW). Seine Vision ist es, Taktgeber in Politik und Öffentlichkeit für die ökologische und soziale Transformation der Wirtschaft zu sein. Bedeutet: kein Pflaster für Bäume, sondern ein Heilmittel.

Weiterlesen
Digitaler Produktpass

Der digitale Produktpass – ein guter Weg in die Kreislauf­wirtschaft?

Informationen sind der Schlüssel, um sicherzustellen, dass Produkte nachhaltig entworfen, hergestellt, verwendet, repariert und am Ende ihrer Lebensdauer richtig entsorgt werden können. Intransparente Lieferketten und fragwürdige Beschaffungsmaßnahmen von Rohstoffen begünstigen Missstände wie Kinderarbeit oder Umweltverschmutzungen.

Weiterlesen
Green March

Green March bei der Green IT Solution

Der März stand bei uns ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit. Deshalb fanden mehrere Events statt, um zu zeigen, wie wir mit unserem eigenen Verhalten zum Umweltschutz beitragen und unsere bestehenden Partnerschaften besser kennenlernen können.

Weiterlesen
Cloud Computing

Klimaschutz­potenzial von Cloud Computing

Infolge von globalen Problemen wie der Vermüllung der Ozeane, dem Artensterben und dem Klimawandel ist es heute wichtiger den je, „grün“ zu werden. Rechenzentren tragen aufgrund der enormen Energienutzung erheblich zu den CO₂-Emissionen bei. Der Energieverbrauch macht derzeit 1–2 % des weltweiten Strombedarfes aus.

Weiterlesen