Höchste Switching-Performance zum kleinen Preis: die Juniper EX3400-Serie im Überblick

Höchste Switching-Performance zum kleinen Preis: die Juniper EX3400-Serie im Überblick
29 Sep 2017

Hohe Anforderungen an die Netzwerk-Performance führen zu immensen Kosten und erheblichem Platzbedarf? Nicht mit den Switches der neuen Juniper EX3400-Serie. Mit dem EX3400 ergänzt Juniper die weltweit erfolgreiche EX-Serie um ein kompaktes Einstiegsmodell mit nahezu allen High-end-Leistungsmerkmalen der Profiklasse.

Juniper EX3400: Leistungsstark und zuverlässig, kompakt, vielseitig und kostengünstig

Das innovative Switch-Design der EX3400-Serie liefert höchste Leistung und Zuverlässigkeit. Denn zusätzlich zu den vier 10GbE SFP+ Ports bieten zwei 40GbE QSFP+ Uplink-Ports die Voraussetzung für eine uneingeschränkte Verwendung in Unternehmensumgebungen mit hohen Daten-, Telefonie- und Videoaufkommen. Beim Einsatz in kritischen Unternehmensbereichen sorgt das optionale redundante Netzteil für die notwendige hohe Ausfallsicherheit.

Als Alleinstellungsmerkmal in dieser Preisklasse unterstützt die Juniper EX3400-Serie sowohl das bewährte Virtual Chassis-Konzept zur Zusammenschaltung von bis zu 10 Geräten zu einem virtuellen, redundanten Gerät zur zentralisierten Verwaltung als auch die neuartige Juniper Networks Junos Fusion Technologie, mit der die EX3400-Switches als Satelliten der EX9200-Serie genutzt werden können.

Dank der besonders kompakten Bauform von einer Höheneinheit (1HE) und der geringen Gerätetiefe von nur 35cm kann die EX3400-Serie sowohl in Datacenter- als auch in Netzwerk- und Telekommunikationsumgebungen im erweiterten Temperaturbereich von 0° bis 45° Celsius flexibel eingesetzt werden. Die Unterstützung des Energy Efficient Ethernet-Standards nach IEEE 802.3az zur intelligenten Verringerung des Energiebedarfes macht die Switches der EX3400-Serie zu echten Green IT-Geräten.

Hohe Portdichten, die Unterstützung von Power over Ethernet (POE/POE+), aktuelle Sicherheitsfunktionen (u.a. 802.1X, MACsec) Layer2/-3 QoS (two-rate three-color, 8+4 hardware queues pro Port) sowie die zahlreichen High Availability (HA)-Funktionen wie z.B. RTG, NSB, NSR, NSSU, erlauben vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Die optionale Enhanced Feature License (EFL) erweitert den Funktionsumfang der EX3400-Serie um Layer3-Routing-Funktionen wie OSPFv2, IGMP v1/v2/v3,PIM, VRRP, BFD, virtual router.

Der plattformübergreifende Einsatz von Juniper Networks Junos OS als Betriebssystem ermöglicht neben der einheitlichen Verwaltung den Aufbau homogener Netzwerkinfrastrukturen, in die sich weitere Geräte z.B. aus der Juniper MX-, SRX-, QFX- und EX-Serie nahtlos einfügen.

Die Juniper Networks EX3400-Serie dient als Grundlage für den Aufbau eines zukunftssicheren und leistungsfähigen Netzwerks und überzeugt durch ihren großen Funktionsumfang zu geringen Kosten.

Zur Integration in Ihr vorhandenes Netzwerk und bei Fragen zu weiteren technischen Details beraten wir Sie gerne! Sprechen Sie uns einfach an.

DeepDive für Techies: Datenblatt (PDF).

 


Stefan Winklhofer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 − elf =