Was ist der Unterschied zwischen Refurbished und Gebraucht?

Was ist der Unterschied zwischen Refurbished und Gebraucht?
13 Okt 2020

Natürliche Ressourcen werden durch steigende Nachfrage und höhere Produktvielfalt immer knapper. Aus diesem Grund ist es wichtig nachhaltig und verantwortungsbewusst mit den vorhandenen Ressourcen umzugehen. Durch die verlängerte Nutzung von Produkten kann die Umwelt geschont und Ressourcen eingespart werden – dies gilt auch für IT Hardware. Doch was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem gebrauchten und generalüberholten Gerät und welche Vorteile bietet refurbished Hardware?  

Im Vergleich – Neu vs. Refurbished vs. Gebraucht

Neue Produkte sind originalverpackte, unbenutzte und unbeschädigte Waren und stammen direkt vom Hersteller. Die Geräte werden mit dem gesamten Zubehör und der vollen Garantie des Herstellers – die in der Regel ein Jahr beträgt – verkauft.

Als Refurbished oder Generalüberholt werden Geräte bezeichnet, welche von einem Hersteller oder Händler geprüft und vollständig erneuert wurden. Anschließend sind sie von einem Neugerät kaum noch zu unterscheiden. Alle Daten von Vorbesitzern werden revisionssicher von der Hardware gelöscht.

Größtenteils handelt es sich dabei um Business-Geräte, deren Leasingverträge beendet wurden. Die Geräte sind mit ihren hochwertigen Komponenten auf Langlebigkeit ausgerichtet und können daher problemlos weiterverwendet werden.  Kurz gesagt – refurbished Waren werden wiederaufbereitet und funktionieren genauso gut wie Neuprodukte.

Gebrauchte Geräte sind Produkte, welche benutzt und anschließend direkt vom Vorbesitzer verkauft werden. Oft weisen die Geräte Abnutzungsspuren wie Kratzer, kosmetische Beschädigungen oder abgenutzte Akkus auf. Auch kann nicht garantiert werden, dass die Geräte überhaupt funktionieren. Ein weiterer Nachteil von Gebrauchtgeräten ist die meist nicht vorhandene Garantie.

5 Unterschiede zwischen Refurbished und Gebraucht

Foto einer Reparatur eines gesprungenen Handydisplays

  1. Garantie
    In der Regel wird auf refurbished Geräte eine Garantie gewährt, meist genauso lange oder länger als auf ein neues Gerät. Auf gebrauchte Hardware wird hingegen in den seltensten Fällen eine Garantie eingeräumt. Der Verkäufer kann sogar eine Gewährleistung komplett auszuschließen.
  2. Support
    Der Support generalüberholter Geräte wird oft vom Hersteller oder von einem Händler übernommen. Für gebrauchte Geräte entfällt der Support oftmals oder wird von Drittanbieter übernommen.
  3. Alter des Geräts
    Oft handelt es sich bei refurbished Geräten um sogenannte „Off-Lease“-Waren. Ein Kunde least die Hardware und lässt sie alle 24-36 Monate austauschen. Die benutzen Geräte werden zurück an den Hersteller geschickt oder an Unternehmen verkauft, die sie aufbereiten.
  4. Äußerliches Erscheinungsbild
    Ein wiederaufbereitetes Gerät lässt sich von der Funktionalität und vom äußerlichen Erscheinungsbild kaum noch von einem Neuprodukt unterscheiden. Kratzer oder ähnliches werden ausgebessert. Ein gebrauchtes Gerät hingegen wird ohne Aufbereitung mit Abnutzungserscheinungen verkauft.
  5. Datenlöschung
    Bei gebrauchten Geräten werden Daten oft nicht vollständig entfernt. Scheinbar gelöschte Konfigurationen können noch vorhanden sein und die Funktionalität des Geräts stören. Daten werden bei refurbished Hardware vollständig und revisionssicher nach den Richtlinien der EU-DSGVO gelöscht. Der Löschprozess verläuft standardisiert und Daten werden unabhängig vom Zustand des Geräts gelöscht.

Wie genau der Wiederaufbereitungsprozess bei uns abläuft, können Sie in unserem Artikel Refurbishing bei der Green IT Solution nachlesen.

Vorteile von refurbished Hardware bei der Green IT Solution

Generalüberholte Produkte bieten viele Vorteile gegenüber gebrauchten bzw. secondhand Produkten:

  • 10 Jahre Garantie – auf gebrauchte Netzwerktechnik bieten wir Garatie für ganze 10 Jahre. Damit garantieren wir einen reibungslosen und zuverlässigen Ablauf. Bei Neuwaren hingegen beträgt die Garantie häufig lediglich 12 Monate.
  • Neuwertiger Zustand – Die Geräte werden gereinigt, wenn nötig repariert und intensiv getestet. Weisen Außenteile Kratzer oder andere Abnutzungserscheinungen auf, werden diese ebenfalls nachgebessert.
  • Günstiger als Neuware – einer der größten Vorteile von refurbished Produkten ist der Preis. Im Gegensatz zur Neuprodukten kosten diese oft deutlich weniger.
  • Prüfung auf Funktionsfähigkeit – Die Hardware wird intensiv auf ihre Funktionsfähigkeit geprüft. Dabei durchläuft das Gerät mehrere Tests, um Fehler im Betrieb oder ein Dead on Arrival auszuschließen.
  • Nachhaltig –aufbereitete Hardware wirkt der „Wegwerf-Kultur“ entgegen und ermöglicht eine Verlängerung der Nutzungsdauer. Dadurch wird die Nachfrage an neuen Produkten reduziert – das schont Ressourcen und schützt die Umwelt.
  • Refurbishing in Deutschland – Die Wiederaufbereitung der Geräte erfolgt in Deutschland. Dadurch werden lange Transportwege vermieden und die CO2 Emissionen verringert.

Fazit zu Refurbished Hardware

Refurbished IT-Geräte sind eine sinnvolle und nachhaltige Alternative zu Neuprodukten. Bereits existierende Geräte können durch Aufbereitung länger verwendet werden. Generalüberholte Geräte sind deshalb eine tolle Möglichkeit, nicht nur Ressourcen, sondern auch Geld zu sparen – ohne auf Qualität und Funktionalität verzichten zu müssen. Deshalb lohnt sich beim Kauf von Hardware ein Blick auf refurbished Geräte. In den meisten Fällen funktionieren die Produkte genauso gut wie neue Produkte.

Gebrauchte Geräte hingegen werden nicht getestet oder aufbereitet und können fehlerhaft sein und somit zur Verlangsamung des Workflows führen. Sie sind für den Einsatz in Unternehmen daher weniger geeignet und stellen sogar ein Risiko dar.

Bei Fragen stehen wir Ihnen mit unserer Erfahrung zur Seite. Lassen Sie sich beraten und zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Gerne beraten wir Sie zu allen Fragen rund um IT und Netzwerk.

 

 


Lisa Neulichedl